Aktuelles

Liebe Kundinnen und Kunden,

wir wenden uns an Sie, weil wir Sie bitten möchten, die Petition zum Versandhandelsverbot für verschreibungspflichtige Arzneimittel zu unterschreiben.

Es geht NICHT um ein Verbot des Internethandels mit freiverkäuflichen Arzneimitteln generell, nur um rezeptpflichtige Arzneimittel. Denn damit wollen sich einzelne Internetapotheken quasi die Sahneschicht im Arzneimittelmarkt sichern und sich gleichzeitig vor den weniger lukrativen Aufgaben einer Apotheke drücken.

Der Hintergrund der Petition ist also, dass große Anbieter viele Tätigkeiten nicht übernehmen müssen oder wollen, die inhabergeführte Apotheken vor Ort wie die Flora-Apotheke für Sie leisten:

- Nacht- und Notdienste

- Anfertigung von speziell auf Sie zugeschnittene Arzneimittel (sog. Rezepturen)

- individuelle Beratungen und persönliche Gespräche, die auch gerne über rein pharmazeutische Sachverhalte  hinausgehen,

- schnelle Versorgung mit Arzneimitteln, ohne tagelang auf den Postboten warten zu müssen,

- bedarofsorientierte Erklärungen zur Einnahme und Anwendung Ihrer Arzneimittel

- und vieles mehr.

Wir möchten gerne auch in Zukunft die Möglichkeit haben, für Sie in Weil im Schönbuch da zu sein. Bitte unterstützen Sie die Petition und somit Ihre Apotheke vor Ort!

 

Falls Sie Fragen haben oder noch weitere Hintergrundinformationen hätten, sprechen Sie uns jederzeit gerne an. Wir erläutern Ihnen jederzeit in einem persönlichen Gespräch ausführlich, welche Auswirkungen der Versandhandel rezeptpflichtiger Arzneimittel auf Ihre Apotheke hat.

 

Unter diesem Link finden Sie die Petition:

http://openpetition.de/!versandhandelverbot

 

Herzlichst, Ihr Team der Flora Apotheke